DRINKS DAHEIM #2 | BRANDY ALEXANDER

13:56



Weihnachten und extravagante Leckereien gehören seit jeher zusammen. Wie wäre es also dieses Jahr mit einem besonderen Cocktail? Der Legende nach, war der Brandy Alexander John Lennons Lieblingsdrink. Heute sind die Sternstunden des Dessert Cocktails zwar vorbei, aber er bleibt dennoch Hochgenuss. Stell dir ein prasselndes Kaminfeuer vor, draußen beginnt es zu dämmern und du sitzt mit einem guten Buch und einem Martiniglas in deinem Ohrensessel. Schade, wenn du keinen Kamin hast – aber wenigstens am Cocktail sollte es nicht scheitern – der ist nämlich schneller gemixt, als du John Lennon sagen kannst …



So geht’s:

  1. Brandy oder Cognac (also französischer Weinbrand), Crème de Cacao und Sahne mit Eis in einen Shaker geben. Crème de Cacao gibt es in den weiß und braun. In den jeweiligen Rezepten habe ich beides gelesen  – die Wahl liegt also bei dir.
  2. Die Mischung sehr gut schütteln, damit der Sahnedrink ein bisschen fluffy wird (das wurde auf dem Bild nicht vorbildlich gemacht), und in ein Cocktailglas abseihen
  3. Zum Abschluss eine Prise Muskat über den Drink reiben.


Ich bin gespannt, ob der Cocktail bei euch Anklang findet. Wenn ihr in Gesellschaft trinkt, dann will euch die dazugehörige Party-Trivia nicht vorenthalten. Das Album „The Reminder“ von Feist kennt - dankt „1234“ - fast jedes Kind. Das darauffolgende Lied auf der CD ist dem Brandy Alexander gewidmet.


Die Namensgebung des Mischgetränks ist sagenumwoben. Der amerikanische Literaturkritiker Alexander Woollcott behauptete, er sei der Namenspate für den Klassiker gewesen. Andere gehen davon aus, dass der Drink nach dem russischen Zaren Alexander dem II benannt wurde.

You Might Also Like

0 Kommentare

Pflaumen und Pfeffer auf Instagram

Subscribe